28 Mitglieder der drei Union Eberschwang Sektionen Tennis, Tischtennis und Karate starteten unter der Reiseleitung von Harald Jetzinger pünktlich am Samstag dem 13. September 2014 um 9:00 Uhr Richtung Vyssi Brod um dort nach einem leckeren Mittagessen in mehreren Booten die Moldau zu bezwingen. Ist das anstrengend!

Dass dabei das Wetter dem Sommerstandard des Jahres 2014 entsprach konnte den Spaß nicht beeinträchtigen, da bei der wilden Fahrt einerseits den meisten sowieso warm wurde und die Nässe andererseits nicht nur vom Regen stammte. Ein Sechserboot ignorierte zum Beispiel gleich bei der ersten Wehr den dezenten Hinweis mittels einer blauen Tafel mit Pfeil darauf doch die für Boote vorgesehen Rutsche zu nehmen, und blieb prompt hängen. Erst das beherzte Aussteigen mitten im Fluß einiger Crewmitglieder konnte das gestrandete Boot wieder flott machen.
Einig waren sich alle darin, dass die Reise bis Rozmberk eindeutig zu kurz war. Von dort ging es per Bus weiter nach Krumau. Auch hier konnte das nasse Wetter die meisten, vornehmlich die Sektionen Tennis und Tischtennis, nicht davon abhalten bis in die frühen Morgenstunden das Nachtleben dieser wunderbaren Stadt zu erkunden. Sonntag kurz nach Mittag kehrten alle vollzählig nach Eberschwang zurück.

Hier einige Bilder davon